ZURÜCK
Rücken

Übergewicht schadet den Bandscheiben

Der Rücken wird täglich durch vielerlei Belastungen strapaziert. Langes Sitzen und Bewegungsmangel, Verspannungen und Fehlhaltungen schaden Rücken und Bandscheiben bereits mehr als genug, doch bei vielen Menschen kommen zusätzliche Strapazen durch zu viel Gewicht hinzu, das sie mit sich herum schleppen. Ebenso wie Hüfte, Knie und Sprunggelenke werden auch Rücken und Bandscheiben durch Übergewicht geschädigt. Besonders davon betroffen ist die Lendenwirbelsäule, da hier besonders große Kräfte einwirken. Daher kann es hier auf Dauer zu Verschleißerscheinungen wie Arthrose und Abnutzungserscheinungen an den Bandscheiben der Lendenwirbelsäule kommen.

Die Bandscheiben liegen zwischen den einzelnen Wirbeln und erfüllen dort eine ähnliche Funktion wie Stoßdämpfer. Sie fangen hohe Belastungen ab und wirken abfedernd, so dass die einzelnen Wirbel nicht direkt aufeinander reiben. Durch bestimmte Reize, zu denen auch ein zu hohes Gewicht gehört, kann der Faserring, der die Bandscheibe schützt, beschädigt werden. Wenn eine herausgesprungene Bandscheibe auf einen Nerv drückt, können starke Schmerzen oder Taubheitsgefühl und in einigen Fällen sogar Lähmungserscheinungen die Folge sein.

Bei Menschen mit einem gesunden Rücken wird die Wirbelsäule durch die Rumpfmuskulatur geschützt. Doch da wir uns in unserer modernen Gesellschaft immer weniger bewegen, ist die stützende Muskulatur häufig geschwächt. Wenn nun noch Übergewicht hinzukommt, kann die ohnehin schon schwache Muskulatur ihre stützende Aufgabe noch weniger zuverlässig erfüllen. Rückenschmerzen und Bandscheibenvorfälle sind typische Folgen.

Um gegen das Problem anzugehen, ist regelmäßige sportliche Betätigung praktisch unumgänglich. Denn damit schlägt man gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Einmal wird die Rumpfmuskulatur durch entsprechende Übungen trainiert, so dass sie die Wirbelsäule besser stützen kann. Zum Anderen führt regelmäßiger Sport zu einem erhöhten Kalorienverbrauch, so dass man auch an Gewicht verliert. In einigen Krankenkassen werden spezielle Rückenkurse angeboten. Gewöhnt man sich an, zusätzlich eine Stunde täglich zu trainieren, befindet man sich schon auf dem besten Weg zu einem starken und gesunden Rücken.



0 Kommentare

Kommentieren

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG